Programm

Hauptprogramm, 1. Tag

07:30 Eröffnung der Ausstellung / Registrierung / Begrüßungskaffee

08:45 Begrüßung der Gäste, Christoph Flury, Stellvertretender Direktor, Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS, Schweiz, Kongresspräsident 2018 & R. Uwe Proll, Chefredakteur und Herausgeber, Behörden Spiegel

09:00 Eröffnungsrede: Der EU-Krisenmechanismus, Christos Stylianides, Kommissar für Humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, Europäische Kommission

09:30 Rede, Stephan Mayer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Bundesrepublik
Deutschland

10:00 Es gibt keinen Fortschritt in der Entwicklung ohne Sicherheit, Henriette Geiger, Direktor, People and Peace, Generaldirektion für Internationale Zusammenarbeit und Entwicklung (DG DEVCO), Europäische Kommission

10:30 Kaffeepause

11:00 DEBATTE: Zukünftige Herausforderungen und Mechanismen der EU-Sicherheitsarchitektur

Moderation: Jean-Paul Monet, Gruppenleiter, Feuerwehr und Rettung (SDIS) des Departements Bouches du Rhones, Französische Republik

  • Raed Arafat, Staatssekretär, Ministerium für Innere Angelegenheiten, Rumänien
  • Franz-Josef Hammerl, Abteilungsleiter Krisenmanagement und Bevölkerungsschutz, Bundesministerium des
    Innern, für Bau und Heimat
  • Dr. Johannes Richert, Stv. d. Generalsekretärs, Bereichsleiter Nationale Hilfsgesellschaft / Int. Zusammenarbeit, Deutsches Rotes Kreuz Generalsekretariat
  • Saltanat Tashmatova, Direktorin für Internaltionale Beziehungen, International Civil Defence Organisation (ICDO)

12:00 Mittagspause

13:00 Fachforen – Block A

14:30 Kaffeepause

14:45 DEBATTE: Die CBRN-Kompetenzzentren der Europäischen Union (EU CBRN CoE): ein risikobasierter Ansatz der gemeinsamen Sicherheitskultur

Moderation: Tristan Simonart, Koordinator der EU CBRN-Kompetenzzentren, Sicherheit und Abteilung Nuklearsicherheit, Generaldirektion für Internationale Zusammenarbeit und Entwicklung (DG DEVCO), Europäische Kommission

  • Hussein Al-Harthi, Leiter des Regionalsekretariats der Golfstaaten, UAE
  • Bakhtiyor Gulyamov, Leiter des Regionalsekretariats Zentralasien, Usbekistan
  • Marko Milivojevic, stellvertretender Leiter des Regionalsekretariats, Serbien
  • Oberst Volker Quante, Stellvertretender Direktor, NATO Joint CBRN Defence Centre of Excellence
  • Mohamed Salami, Leiter des Regionalsektretariats der Afrikanischen Atlantikküste, Marokko

15:45 Zivil-militärische Zusammenarbeit der NATO und EU, Raed Arafat, Staatssekretär, Ministerium für Innere Angelegenheiten, Rumänien

16:05 Kaffeepause

16:30 Fachforen – Block B

18:00 Kaffeepause

18:15 DEBATTE: Konzeption Zivile Verteidigung: Stand und Umsetzung

Moderation: Fritz Rudolf Körper, Staatssekretär a.D.

  • Nicolas Hefner, Referatsleiter Einsatz, Landesverband Nordrhein-Westfalen THW
  • Dr. Heike Spieker, DRK Generalsekretariat
  • Andrea Lindholz, Vorsitzende des Ausschusses für Inneres und Heimat, Deutscher Bundestag
  • Dr. Herbert Trimbach, Abteilungsleiter, Ministerium des Innern und für Kommunales, Brandenburg, Vorsitzender des Arbeitskreises V Feuerwehrangelegenheiten, Rettungswesen, Katastrophenschutz sowie zivile Verteidigung der IMK
  • Christoph Unger, Präsident, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK)

19:00 Start-up-Pitch / Buffet und Networking


Hauptprogramm, 2. Tag

08:00 Öffnung der Ausstellung / Registrierung / Begrüßungskaffee

08:30 Weiterführung des Programms

08:40 Sicherheitsforschung als Beitrag zum Katastrophenschutz, Prof. Dr. Wolf-Dieter Lukas, Leiter der Abteilung „Schlüsseltechnologien – Forschung für Innovationen”, Bundesministerium für Bildung und Forschung

09:10 Der Bevölkerungsschutz in Deutschland ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, Christian Reuter, Generalsekretär, Deutsches Rotes Kreuz Generalsekretariat

09:30 EXKURS: Medizinische Unterstützung bei Flüchtlingsbewegungen und in Flüchtlingscamps während der libyschen Krise

Vorwort: Albrecht Broemme, Präsident, Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW)

  • Oberst Dr. Riadh Allani, Generaldirektion für Militärgesundheit, Medizinische Fakulät, Universität von Tunis
    El Manar

10:10 Kaffeepause

10:45 Fachforen – Block C

12:15 Mittagspause

13:15 Fachforen – Block D

14:45 Kaffeepause

15:00 DEBATTE: Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Moderation: Christoph Flury, Stellvertretender Direktor, Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS, Schweiz

  • Oberstleutnant Enrico Fiebig, Sachgebiet Zivil-Militärische Zusammenarbeit, Internationale Zusammenarbeit,
    Kommando Territoriale Aufgaben der Bundeswehr
  • Hans Guggisberg, Stabschef Bundesstab, Bundesamt für Bevölkerugsschutz BABS, Schweiz
  • Thomas Hosp, Regierungspräsidium Freiburg, Abteilung 1 –Steuerung, Verwaltung und Bevölkerungsschutz, Referat 16, Polizeirecht, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Freiburg i. Br.
  • Oberst Krzysztof Kedryk, Kommandant der Staatlichen Feuerwehr der Provinz Opole, Polen
  • Jens Schindelholz, Leiter Bevölkerungsschutz / SC KKS, Amt für Militär und Bevölkerungsschutz Basel-Landschaft, Schweiz

16:00 Ende des 14. Europäischen Katastrophenschutzkongresses

Moderation der Veranstaltung: Rainer Schwierczinski, Präsident, THW-Landeshelfervereinigung NRW e.V.

* Referent angefragt