Programm

19. September 2017


07:30 Öffnung der Ausstellung / Registrierung / Begrüßungskaffee

08:30 Begrüßung der Gäste, Rainer Schwierczinski, Präsident, THW-Landeshelfervereinigung NRW e.V., Moderator der Veranstaltung, Christoph Flury, Stellvertretender Direktor, Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS, Schweiz, Kongresspräsident 2017 und R. Uwe Proll, Chefredakteur und Herausgeber, Behörden Spiegel

08:30 Einführung in die Thematik, Hermann Schreck, Vizepräsident, Deutscher Feuerwehrverband (DFV)
Albrecht Broemme, Präsident, Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW)

08:45 Eröffnungsrede, Torsten Akmann, Staatssekretär für Inneres bei der Senatsverwaltung für Inneres und Sport Berlin

09:15 Rede, Dr. Johannes Luchner, Direktor für Katastrophenmanagement, Generaldirektion für Humanitäre Hilfe und Zivilschutz (DG ECHO),  Europäische Kommission

09:45 Rede, Staatsrat Norman Gobbi, Präsident der Regierungskonferenz Militär, Zivilschutz und Feuerwehr (RK MZF), Schweiz

10:15 Kaffeepause

11:00 Fachforen A1-A5

12:30 Mittagspause

13:30 Einbindung von Spontanhelfern über soziale Medien, Laurits Rauer Nielsen, Dozent Notfall- und Risikomanagement, Fachbereich Technik, Fakultät für Gesundheit und Technologie, Metropolitan University College Kopenhagen

14:00 Hitze – die stark unterschätzte Gesundheitsgefahr: neue Erkenntnisse und alte Probleme, Prof. Dr. Hans-Peter Hutter, Institut für Umwelthygiene, Medizinische Universität Wien

14:30 Kaffeepause

15:30 Fachforen B1-B4

17:00 Kaffeepause

17:30 Debatte: Vorgehensweise bei katastrophalen Großschadenslagen [Terror-Lagen: Lage- und Führungsentscheidungen, Reaktion der Bevölkerung]

Moderator: Landesbranddirektor Wilfried Gräfling, Leiter der Berliner Feuerwehr

  • Albrecht Broemme, Präsident, Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW)
  • Jean-Paul Monet, District Chief, BDRFD, Marseille
  • Generalmajor Erwin Stramez MA, Stellvertretender Direktor des Einsatzkommandos Cobra/Direktion für Spezialeinheiten (DSE), Österreich

18:45 Europäischer Award für Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz

19:00 Buffet und Networking

 

20. September 2017


08:00 Öffnung der Ausstellung / Registrierung / Begrüßungskaffee

08:30 Weiterführung des Programms

08:40 Zivile Sicherheitsforschung, Dr. Christine Thomas,Leiterin der Unterabteilung “Innovationen im Dienste der Gesellschaft”, Bundesministerium für Bildung und Forschung

09:00 Wissenschaft für das Katastrophenmanagement: eine EU-Perspektive, Tom De Groeve, Abteilungsleiter Globale Sicherheit und Krisenmanagement, Gemeinsames Forschungszentrum, Institut für Schutz und Sicherheit des Bürgers (JRC-IPSC), Europäische Kommission

09:20 Neue Bedrohungslagen und ihre Herausforderungen für die Hilfsorganisationen, Dr. Johannes Richert, Stellvertreter des Generalsekretärs und Leiter des Bereichs Nationale Hilfsgesellschaft, Deutsches Rotes Kreuz

09:40 Kulturgüterschutz in Krisenlagen, Rino Büchel, Chef Kulturgüterschutz, Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS, Schweiz

10:00 Verleihung des Hanno-Peter-Preises durch Prof. Dr. med. Leo Latasch, Präsident, Deutsche Gesellschaft für Katastrophenmedizin e.V.

10:15 Kaffeepause

10:30 Fachforen C1-C4

12:00 Mittagessen

13:00 Fachforen D1-D4

14:30 Kaffeepause

15:00 Blackout-Übung 2014 in der Stadt Prag, Ing. Miroslav Pfeiler, Spezialist der Abteilung Krisenmanagement, Stadt Prag

15:20 Debatte: Resilienz-Konzepte [staatliche vs. individuelle Vorsorge, Medikamente, Lebensmittel, Schutzräume]

Moderation: R. Uwe Proll, Chefredakteur und Herausgeber, Behörden Spiegel
Initialvortrag: Christoph Flury, Stellvertretender Direktor, Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS, Schweiz

  • Ministerialrat Volker Amler, Leiter des Referats Schutz kritischer Infrastrukturen; Schutz/Sicherung kerntechnischer    Anlagen, Einrichtungen und Transporte, Bundesministerium des Innern
  • MMag. Robert Stocker, Leiter Krisen- und Katastrophenschutzmanagement, Bundesministerium für Inneres, Bundesrepublik Österreich
  • Klaus Zuch, Abteilungsleiter Öffentliche Sicherheit und Ordnung, Senatsverwaltung für Inneres und Sport, Berlin

16:35 Zusammenfassung, Ausblick und Verabschiedung, Christoph Flury, Stellvertretender Direktor, Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS, Schweiz, Kongresspräsident 2017

16:45 Ende des 13. Europäischen Katastrophenschutzkongresses

Moderation der Veranstaltung: Rainer Schwierczinski, Präsident, THW-Landeshelfervereinigung NRW e.V.

*= Referent angefragt