Kongress 2017

Zum Kongress 2017 konnten rund 500 Teilnehmer im andel’s Hotel &Convention Center begrüßt werden. Sie durften sich über ein hochkarätig besetztes Programm freuen. So sprachen unter anderem Dr. Johannes Luchner, Direktor für Katastrophenmanagement in der Generaldirektion für Humanitäre Hilfe und Zivilschutz der Europäischen Union, und der Präsident der Schweizer Regierungskonferenz Militär, Zivilschutz und Feuerwehr, Staatsrat Norman Gobbi. Ebenfalls an die Teilnehmer wandte sich der Staatssekretär in der Berliner Senatsverwaltung für Inneres, Torsten Akmann. Darüber hinaus diskutierten der Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Albrecht Broemme, und der stellvertretende Direktor des österreichischen Einsatzkommandos COBRA/Direktion für Spezialeinheiten, Generalmajor Erwin Stramez, über Vorgehensweisen bei katastrophalen Großschadenslagen. Moderiert wurde die Runde von Berlins Landesbranddirektor Wilfried Gräfling.

Auch die Fachforen zeichneten sich durch spannende Themen aus. Dazu gehörten unter anderem die Koordination und Kooperation der Einsatzkräfte im CBRN-Fall, die Kommunikation mit der Bevölkerung sowie die Nutzung von Drohnen und Robotern durch die Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben.