Mangelhafte Kompatibilität in Deutschland und Europa

Diskutierten über unterschiedliche, oftmals nicht einfach miteinander in Einklang zu bringende Führungssysteme und -kulturen: Generalmajor Erwin Stramez aus Österreich, Berlins Landesbranddirektor Wilfried Gräfling (Moderator), THW-Präsident Albrecht Broemme und Jean-Paul Monet von der französischen Feuerwehr Bouches du Rhône (v.l.n.r.). (Foto: BS/Giessen)

Die Führungssysteme der unterschiedlichen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) in der Bundesrepublik sind oftmals nicht ohne weiteres miteinander in Einklang zu bringen. Noch schlimmer sieht es aus, wenn man den Blick auf deren grenzüberschreitende Kompatibilität wirft. Darin waren sich der Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW), Albrecht Broemme, und Jean-Paul Monet von der französischen Feuerwehr Bouches du Rhône einig.

Integrierte Einsatzleitung erforderlich

Generalmajor Erwin Stramez, stellvertretender Direktor der österreichischen Anti-Terror-Einheit Cobra, wiederum unterstrich: „Bei Großschadenslagen ist eine integrierte Einsatzleitung, in der sowohl Polizei als auch Feuerwehr und Rettungsdienste vertreten sind, sehr wichtig.“ Damit deren Arbeit im Ernstfall jedoch auch gelinge, müssten die entsprechenden Abläufe regelmäßig geübt werden. Denn er habe die Erfahrung gemacht, so Stramez: „In der Praxis funktioniert die Zusammenarbeit der verschiedenen Behörden in aller Regel. Schwierig wird es hingegen, wenn es ausschließlich um theoretische Fragen geht.“ Und ebenfalls weiterhin Schwierigkeiten gebe es in Bezug auf die unterschiedlichen Führungskulturen bei polizeilichen und übrigen BOS, ergänzte Broemme. So führten die Polizeibehörden häufig weiterhin von hinten, während die Feuerwehren von vorne führten. Allein das zeige, dass „wir da in Deutschland noch viel zu tun haben.“ Ähnliches berichtete Monet aus Frankreich. Auch dort gebe es bei den BOS immer noch differierende Führungssysteme. Aus diesem Grunde hielt er fest: „Es wäre sinnvoll, auf europäischer Ebene ein Führungssystem zu entwickeln.“ Und noch eine Idee brachte Monet auf: Selbst, wenn das in den USA verwendete Kommandosystem in seiner Gesamtheit nicht nach Europa passe, sollte dennoch überlegt werden, einzelne Elemente zu übernehmen.