Wie geht man am besten mit Spontanhelfern um?

Erläuterte den effektiven Umgang mit Spontanhelfern: Laurits Rauer Nielsen vom Kopenhagener Metropolitan University College.

Laurits Rauer Nielsen, Dozent für Notfall- und Risikomanagement am Kopenhagener Metropolitan University College, zeigte auf dem Europäischen Katastrophenschutzkongress auf, wie Menschen in Krisen zu spontanen Helfern werden können. Der Einsatz dieser Kräfte müsse seitens der Behörden gewünscht sein und von diesen vor allem koordiniert werden. (19.09.2017)

Über ein geeignetes Kommunikationsmedium wie Facebook können die Krisenorte kommuniziert werden. Danach werden die Aufgaben, wie beispielsweise der Sandsacktransport, verteilt und kontinuierlich der Lage angepasst. Dadurch können die Helfer passend gesteuert werden. Aber die Meinungen über die spontanen Helfer gehen auseinander. Für die einen sind sie eine Last, die die offiziellen Hilfskräfte behindern. Für die anderen ein Segen, die in Krisenzeiten mit anpacken.